Überspringen zu Hauptinhalt
06136 / 9059637 oder 0 163 / 3787243 Kontakt

SO ARBEITE ICH

Mit dem Kugelmodell von SYNCHRONIZING® analysieren Sie Ihre individuelle Problemsituation und erkennen, welche konkreten Alternativen sich für Sie anbieten. Es lässt sich auf sämtliche Alltagssituationen übertragen und befähigt Sie dazu, in zukünftigen Situationen eigenständig handeln zu können.

Lassen Sie uns gemeinsam an Ihrem individuellen Brennpunkt arbeiten und Veränderungen bewirken, die Ihnen ein gutes Gefühl für die Zukunft geben. Sei es bei anhaltenden Stress-Situationen, im Beziehungs- oder auch Konfliktmanagement. Gemeinsam hinterfragen wir nicht nur, woher eine Krise kommt, sondern auch, wozu sie nützlich sein könnte. Mit dieser Frage nach dem Verhaltensziel lassen sich Probleme verblüffend unkompliziert verstehen und positiv beeinflussen. Vermeidungstrategien oder Stress-Faktoren werden effektiv entlarvt und verändert. Damit Sie auch nach dem Coaching Ihre neue Strategie erfolgreich umsetzen können, gebe ich Ihnen individuelles Werkzeug mit auf den Weg. So meistern Sie neue Herausforderungen.

Das Coaching-Modell SYNCHRONIZING wurde als „Qualifiziertes Produkt“ beim Coach&Trainer Award 2017 durch den dvct (Deutscher Verband für Coaching und Training) ausgezeichnet.

Mit SYNCHRONIZING den „Prozess anrollen“:

  • PROblem benennen
  • Ziele erkennen
  • Einschätzung am Kugelmodell
  • Stärken wieder wahrnehmen
  • Schwachstellen entdecken
  • die eigenen ANteile erkennen
  • ROLLEN: bisherige und zukünftige

Mit Mental-Techniken, die auf der modernen Hirnforschung basieren, werden zuvor vereinbarte persönliche Ziele erreicht. Es ist auch möglich, auf diese Weise Coaching-Ergebnisse zu festigen. Durch die konkrete Visualisierung einer Problemsituation wird das dazugehörige Gefühl neutralisiert und neue Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Mit Mentalcoaching ist es möglich, schneller und einfacher Probleme zu bearbeiten – häufig in nur 1-2 Terminen.

Mentalcoaching hat verschiedene Einsatzbereiche:

Persönlichkeitsentwicklung

  • Selbstbewusstsein stärken,
  • Souveränität und Ausstrahlung ausbauen,
  • persönliche Motivation steigern,
  • Lebenssinn und Lebensfreude stärken,
  • Veränderungen leichter und klarer angehen
  • persönliche Konflikte und Beziehungskonflikte entkräften,
  • persönliche Ziele erreichen, wie z.B. Rauchen beenden; persönliches Wunschgewicht erreichen und halten

Blockaden lösen

  • Energieblockaden und Leistungsblockaden lösen,
  • Wirkung alter Überzeugungen neutralisieren,
  • Ängste (z.B. Prüfungen, bestimmte Situationen, vor Tieren) überwinden,
  • Prokrastination bewältigen

Work-Life-Balance

  • Mehr Entspannung und Leichtigkeit ins Leben bringen,
  • Schlafprobleme lösen und Gedanken-Karuselle zur Ruhe bringen,
  • Stress verringern,
  • Konzentrationsfähigkeit verbessern

 

Das systemische Konsensieren ist eine variabel einsetzbare Methode zur Unterstützung bei der Entscheidungsfindung. Es ist ein besonderer Weg gemeinsame Entscheidungen so zu treffen, dass eine größtmögliche Übereinstimmung und Zustimmung entsteht.

Menschen suchen für Ihre Ideen und Vorschläge die Mehrheit der Zustimmung. Die begrenzt verfügbare Zustimmung wird dadurch zu einem knappen Gut, das von allen gesucht wird und deshalb tendenziell zu Konkurrenz und Kampf führt. Dieses Prinzip kann so Konflikte erzeugen bzw. verschärfen.

Beim Systemischen Konsensieren entfallen Kampfabstimmungen, langwierige Diskussionen und kraftzehrende Überredungsversuche. Systemisches Konsensieren unterstützt die konstruktive und kooperative Haltung aller Beteiligten und führt langfristrig zu einer größeren Tragfähigkeit der Entscheidungen und damit insgesamt zu mehr Zufriedenheit.

Der besondere Ansatz der Methode besteht darin, dass Bedenken und Widerstände in Bezug auf Lösungsalternativen erfasst und als kreatives Potenzial genutzt werden. Dadurch entsteht eine Dynamik, die eine Lösungsfindung im Sinne der Gruppe fördert. Die spezielle Haltung und Vorgehensweise schafft Lösungen, die sich für die Beteiligten transparent nachvollziehbar dem Konsens so weit wie möglich annähern.

Leitfragen/Leitaussagen:

1) Warum führen wir häufig die gleichen Diskussionen?
2) Wie erreichen wir einfacher einfacher ein Miteinander statt ein Nebeneinander im Business?
3) Starre Meinungsfronten klüger auflösen – aber wie?
4) Teamentscheidungen schneller tragfähig gestalten und umsetzen

An den Anfang scrollen